Nachruf Wolfgang Schreiber           

                                                                   

                                                                                                   20.03.1940   -   09.03.2019

 

                 Die Mitglieder der Landesgruppe Bayern im St. Bernhards-Klub betrauern zutiefst den Tod von Wolfgang Schreiber

 

Wolfgang trat am 01.04.1973 aus Liebe zur Rasse und Interesse für die Zucht dem St. Bernhards Klub e.V. bei. Er  baute mit seinem Freund Ernst Mährlein die erfolgreiche Zuchtstätte "Zu den Drei Helmen" auf und wurde zur wohl  prägendsten Gestalt für den Klub. So führte er diesen aus den  schwierigen Zeiten der achtizger Jahre mit Umsicht und Weitsicht erfolgreich aus der Krise zu einem friedlichen Miteinanderleben im Klub. Wer Wolfgang Schreiber erleben durfte, war beeindruckt von seinem Wissen um die Zucht, seiner Ausstrahlung und Präsenz im Klubleben. Er führte den St. Bernhards Klub  zu großer Anerkennung in vielen europäischen Zuchtverbänden. Alle seine erfolgreiche Arbeit in den unterschiedlichsten Bereichen zu würdigen, sprengt diesen Nachruf.

 

 

 

Wir verlieren mit ihm einen der charismatischten Präsidenten unseres Klubs und die Bernhardinerwelt einen beliebten und allseits anerkannten Bernhardinerfreund.

 

 

 

                                                                              Lieber Wolfgang, wir werden dich sehr vermissen.

 

 


Die Landesgruppe Bayern stellt sich vor


Langhaar - Hündin

Langhaar - Rüde



Kurzhaar - Hündin                                                                             Kurzhaar - Rüde                                                                              


Derzeit haben wir 19 Zuchtstätten und sind die größte Landesgruppe im St. Bernhardsklub.e.V. Wir züchten nach den Richtlinien des VDH. Unser besonderes Augenmerk liegt auf der Zucht von wesensfesten, agilen und gesunden Hunden. Deshalb müssen auch alle Hunde vor einem positiven Körentscheid, d.h. der Zuchtzulassung, röntgenologisch an Hüfte und Ellbogen (HD/ED) untersucht werden.  Des weiteren wird bei der Körung - neben Exterieurmerkmalen - auch das Wesen geprüft.

Unsere Züchter sind über ganz Bayern verteilt. Wir ziehen unsere Welpen mit großer Hingabe und Sorgfalt auf und geben sie in der Regel nach Vollendung der achten Lebenswoche in ihr neues zu Hause ab. Dabei ist uns eine gute Sozialisierung sehr wichtig, damit der Liebhaber einen wesensfesten und charakterstarken Hund erhält.

Unsere Bernhardiner sind vielfältig einsetzbar, als reiner Familienhund, in der Therapie, in der Fährtensuche ( man-traiing ) und als Arbeits-/Zughund.

Reinhold Welsch

Landesgruppenleitung

Kontakt: Tel. 09575/531

lg-bayern@bernhardiner.de

 

Aus gegebenem Anlass sollen alle Anfragen bezüglich dieser Homepage ab sofort direkt an die Landesgruppenleitung gerichtet werden.

webmaster: Rainer Löhr;   loehr.rainer@arcor.de