Veranstaltungen 2019

Lana machte Urlaub

 

 

Im Oktober 2019, der Sommer ist vorbei und draußen ist nun auch der goldene Oktober allem Anschein nach beendet. Darum hier ein kleiner Rückblick auf unseren Sommer.

 

Nach dem wir den kleinen Anbau unserer Terrasse fertiggestellt hatten und diesen auch noch ausgiebig genossen haben, machten wir uns dieses Jahr wieder auf eine kleine Fahrt mit unserem Wohnmobil.

 

Am 09. September starteten wir bei Regen und nicht freundlichen Temperaturen Richtung Süden.

 

Unser erstes Ziel lag am Lago Maggiore in Tenero. Dort wurden wir von Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und einer tollen Umgebung empfangen.

 

Auf unserem Campingplatz hatten wir eine tolle Ausstattung mit eigenem Hundestrand, Schwimmbäder und tolle Liegeplätze zum ausspannen.

 

Für drei Tage bekamen wir Besuch von unseren Freunden Birgit und Bernd mit ihrer Isy. Wir konnten schöne Spaziergänge am See entlang nach Locarno machen und dort gab es auch die eine oder andere Köstlichkeit der Tessiner Küche.

 

Auf unserem Weg am See waren unsere Hunde wieder der Blickfang für Jung und Alt.

 

Eine 1. Schulklasse mit Lehrerin durfte unsere Lana streicheln und die Lehrerin hat eine kleine „Schulstunde“ zu unserem Schweizer Hund gehalten.

 

Zurück bot sich die Möglichkeit mit einer kleinen Bootsfahrt vom Hafen Locarno direkt zu unserem Campingplatz. Nach der ersten Woche machten wir uns wieder auf den Weg und landeten im schönen Südtirol. Am Fuße des Grödner Jochs im beschaulichen Klausen durften wir weiter die Spätsommer Sonne mit Südtiroler Ambiente genießen. Auf unseren Spaziergängen kühlte  sich Lana im Fluss Eissack ab. In den kleinen Gassen in Klausen gab es auch immer wieder Bewunderer für unseren Hund und Lana wurde sogar als Kulturgut für die Berge bezeichnet.

 

Aber irgendwann ist auch der schönste Urlaub vorbei und wir sind nachzwei Wochen wieder gut Zuhause angekommen.

 


Züchtertreffen am 29. September 2019

Die Züchter und Interessierte waren am 29.09.2019 in Ebersdorf bei Coburg zum diesjährigen Züchtertreffen auf dem Übungsplatz der Schäferhundefreunde eingeladen. Um 10.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende der LG Bayern, Herr Reinhold Welsch, die Anwesenden. Erfreulicherweise nahmen 21 Bernhardinerfreunde mit 7 Hunden teil. Im Vereinsheim referierte zunächst R. Welsch anhand einer Präsentation über Formulare, die für jeden Züchter von Bedeutung sind. Besonders Jungzüchter wollten sich hierüber Kenntnis verschaffen. Ihnen wurden schrittweise die Formulare über HD-Röntgen, Körung, Deckmeldung, Zwingerantrag, Zwingerschutz und Stammbaum erklärt.

Immer wieder wurden dazwischen Fragen gestellt und Punkte wurden im einzelnen diskutiert. Dargebotene Welpenbilder, bzw. Fotos von Junghunden regten zu interessanten Gesprächen an, besonders was die Ernährung und das Wachstum betrifft.

Kurz vor dem Mittagessen wurden die Züchter und Mitglieder über einen eventuell stattfindenden Kurs zur Erlangung eines Hundeführerscheines angeregt. Man will sich damit befassen und das Interesse eventueller Teilnehmer abwarten.

Wie immer wurde von den hilfsbereiten Mitgliedern des Schäferhunde-Vereins ein delikater Burgunderbraten vorbereitet und serviert. Ihnen gilt ein besonderer Dank!

Danach lockte es Herrchen oder Frauchen mit den Hunden ins Freie. Wieder machte es Freude den Hunden zuzusehen wie sie in der Gemeinschaft untereinander zurecht kommen.


Sommerwanderung der LG Bayern in Landsberg am Lech

Am Sonntag, den 01.09.2019 trafen sich 9 Bernhardinerfreunde mit ihren 7 Bernhardinern bei idealem Wetter zu einer gemeinsamen Wanderung im schönen Landsberg am Lech. Nach einer kurzen Begrüßung von Mensch und Hund ging es los. Vor uns lag die Runde um die Teufelsküche, ein schattiger Wanderweg entlang des Lechs. An der Gaststätte Teufelsküche bogen wir ab und der Weg führte uns entlang der Teufelsschlucht. Nach kurzer Zeit erreichten wir das Teufelsloch. Ein fast unnatürlich wirkender, mit türkis blauem und klarem Wasser, kleiner See. Fast könnte man glauben, hier hätte jemand blaue Farbe ins Nass geschüttet. Jede Forelle ist zu erkennen. Dass sich hier auch die Biber wohlfühlen, erkennt man am frischen Verbiss an den Uferbäumen. Weiter ging es durch den schattigen Wald und so kamen wir nach 1 1/2 Stunden schon wieder am Ausgangspunkt an.

Nun hatte sich Mensch und Hund doch eine anständige Pause verdient. Diese wurde im nahe gelegenen Biergarten "Nonnenbräu" bei kühlem Wasser für unsere Hunde und ebenfalls kühlen Getränken für uns genossen. Natürlich ließen wir uns auch die frisch zubereiteten Gaumenfreuden munden.

So ging ein schöner Tag mit guten Gesprächen und netten Begegnungen, bei denen unsere Hunde sehr viele Blicke auf sich zogen, zu Ende. Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung.

 

Bei dieser Gelegenheit wollen wir auch an unser traditionelles Adventstreffen in Mittenwald erinnern. Es findet in diesem Jahr am

3. Adventswochenende (13. - 15. Dezember 2019) statt.

Interessierte Mitglieder melden sich bitte direkt im Hotel Bichlerhof in Mittenwald bei Frau Ostler an. Tel. 08823 9190

 

Ulrike und Jürgen Klos

 


CACIB Nürnberg am 13./14. Juli 2019

Am 13. Juli 2019 zur Nationalen Hundeausstellung waren fünf Langhaar- und fünf Kurzhaar-Bernhardiner gemeldet.

Als Richter war Herr Andreas Fütterer anwesend. Die Meldezahl am 14. Juli bei der Internationalen Zuchtschau lag bei neun Langhaar- und neun Kurzhaar- Bernhardinern. Als Richter war Herr Reinhold Welsch tätig.

Vielen Dank an unseren bewährten Sonderleiter Ludwig Linz. Dank auch an Ulrike und Jürgen Klos, für die hervorragende Arbeit am Ringtisch. Dank für den Sonntag auch an Bernadette Dreja.

 

Nachfolgend einige Fotos von den Siegerhunden

 

Weitere ausgestellte Hunde unserer Landesgruppe:

 

Kurzhaarhündin Zwischenklasse:   Candela vom Mooshof              Vorzüglich 2

Kurzhaarhündin Zwischenklasse:   Ypsi-Arona vom Goldachtal      Sehr gut 3

Kurzhaarhündin Offene Klasse:      Adina vom Kretschmannshof   Vorzüglich 2

Kurzhaarhündin Offene Klasse:      Afrodite von Rechts des Lechs  Vorzüglich 3

Langhaarhündin Offene Klasse:     Alpine Dream Adele                    Vorzüglich 2

Langhaar Hündin Offene Klasse:    Ronja vom Goldachtal                Vorzüglich 3

 

 


Treffen der OG Oberfranken am 23. Juni 2019 in Ebersdorf

Bei  sehr schönem Sommerwetter, blauem Himmel und heißer Sonne haben sich am Sonntag, den 23. Juni 2019 wieder Bernhardinerfreunde der Ortsgruppe Oberfranken in Ebersdorf getroffen. Anfangs war die Temperatur noch erträglich, denn es gibt einige Schatten spendende Bäume auf dem Hundeübungsplatz. Wohl aufgrund des Wetters waren diesmal etwas weniger Bernhardiner mit Herrchen und Frauchen erschienen. Alles in allem eine gemütliche Runde. Gabi Häußinger konnte sogar mit einer kleinen Gruppe ein kurzes Ringtraining abhalten. Wie gewohnt bot uns zur Mittagsessenszeit unser Tobias ein reichliches und pikantes warmes Büfett.

Kaffee und verschiedene Kuchen bildeten den Abschluss des Tages.

Danke für Eure Teilnahme!


Treffen der OG Oberfranken am 01. Mai 2019 in Ebersdorf

 

„Der Mai ist gekommen, die Bernhardiner wollen raus!“

 

Es war schon überwältigend, dass 26 Bernhardinerfreunde der Ortsgruppe mit 16 Bernhardinern den Weg zum wundervollen Hundeübungsplatz auf sich nahmen. Sogar recht weit angereiste zeigten Freude und Interesse, obwohl anfangs der Himmel noch leicht trüb war und einige Regentropen fielen. Als alle Teilnehmer eingetroffen waren, zeigte sich auch gleich die Sonne mit blauem Himmel.

 

Reinhold Welsch begrüßte die Anwesenden herzlich und erläuterte den geplanten Verlauf dieses Treffens. Auch eine besondere Ehrung für Frau Hilde Saggau nahm er vor, sie erhielt die goldene Ehrennadel des St. B K für langjährige Aktivität und Mitgliedschaft.

 

Natürlich verstanden sich auch die Bernhardiner untereinander sehr gut. Es wurde viel gespielt, beschnuppert und getobt.

 

Am Grill sorgte wieder Tobias für beste Würste und Steaks. Nach der Mittagspause hielt Gabi mit einem großen Kreis Verhaltens- und Ringtraining ab.

 

Bei Kaffee und Kuchen saß man gerne beieinander und diskutierte über Themen rund um unsere Bernhardiner.

 

Es war wirklich ein gelungenes und schön verlaufendes  Zusammenkommen.

 


Mitgliederversammlung am10. März 2019

Die Mitgliederversammlung unserer LG fand diesmal in Kottingswörth bei Beilngries statt. Im Gasthaus zur Sonne trafen sich die Bernhardinerfreunde, Mitglieder und Gäste. Gleich drei Bernhardiner waren ebenso mit vertreten. Pünktlich um 10 Uhr begrüßte Reinhold Welsch alle Anwesenden, darunter auch Neumitglieder mit ihrem Junghund. Die Tagespunkte wurden angesprochen, diskutiert und besonders Vorschläge zur Mitgliederwerbung waren interessant. Große Beteiligung fand die Diskussion über mögliche Aktivitäten in diesem Jahr, vor allem wie unsere Rasse den Liebhabern schmackhaft gemacht werden kann. Ein weiterer wichtiger Punkt war die Wahl des/der Schriftführer/in. Recht rasch wurde die vorgeschlagene Ulrike Klos gewählt. Diese nahm die Wahl an. Des weiteren wurden die Delegierten für die JHV des StBK  vorgeschlagen und gewählt. Nach einem reichhaltigen guten Mittagessen nahm Reinhold Welsch noch die Ehrungen verdienter Mitglieder unserer LG vor. Goldene Ehrennadeln erhielten Engelbert Auer und Elisabeth und Willi Sigl. Herzlichen Glückwunsch!


Ausflug mit Lana im Februar 2019

Am 28. Februar haben ich den letzten sonnigen Tag genutzt und einen spontanen Ausflug ins schöne Allgäu gemacht.

Am Morgen habe ich unsere Lana in den Jeep gepackt und mich auf den Weg Richtung Süden gemacht, nach einer ruhigen

Fahrt sind wir im schönen Allgäu angekommen. Wir haben nochmal den Schnee in Verbindung mit wunderschönem Sonnenschein

bei einem kleinen Spaziergang in Wald genossen. Danach habe ich mir am Oberjoch vor der Moorhütte eine heiße Schokolade gegönnt. Lana hatte so viel Spaß im Schnee und sie hat sich über die Aufmerksamkeit, die sie bekam, richtig gefreut.

Sowas sollte man viel öfter machen!

Liebe Grüße Lana von der Plassenburg und Ulrike Klos

 

 


Adventstreffen in Mittenwald 2018

 

Seit fast 9 Jahren gibt es unser Bernhardiner Wochenende in Mittenwald. Wir wurden sehr herzlich von Frau Ostler im Bichlerhof aufgenommen. Nach dem Frühstück ging es die Berge hoch zum Seehotel am schönen Lautersee. Am nächsten Tag folgte ein Aufstieg zum Gletscherschliff. Unsere Hunde hatten bei dem vielen Schnee viel Spaß in den Backen. Für die Zweibeiner war es etwas anstrengender, aber alle sind oben heil und gut gelaunt angekommen. Als Belohnung gab es ein leckeres Mittagessen und den einen oder anderen Jagertee. Am Nachmittag sind wir dann noch gemeinsam über den Weihnachtsmarkt in Mittenwald gelaufen und haben den Abend bei einem gemeinsamen Abendessen und einem oder zwei Gläschen gutem Wein ausklingen lassen. Unsere Bernhardiner haben sich alle sehr gut benommen und waren ein richtiger Blickfang, der Begeisterung auslöste.

 

Birgit Gil

 


 

Mitgliederversammlung 25. November 2018 in Oberasbach - Rehdorf

 

Pünktlich um 10:00 Uhr begrüßte die Landesgruppenleiterin Judith Wertheimer 24 Mitglieder und 3 Gäste. Sie freute sich über das zahlreiche Erscheinen. Sogar drei Bernhardinerhunde waren zugegen.

 

Zügig wurden die Tagesordnungs-Punkte erwähnt, besprochen und diskutiert. Zunächst ließ man die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren und alle waren erfreut, dass an allen Veranstaltungen recht viele Mitglieder und Hunde teilnahmen.

 

Ein besonders heikles Thema war das Erbe, das dem StBK zugefallen ist. Darüber wurden Fragen gestellt, es wurde diskutiert und kritisiert. Es wurde schließlich auf die Stellungnahme des Präsidenten zum Bernhardiner-Wochenende hingewiesen: Jedem Mitglied werden auf Anfragen sämtliche Unterlagen beim Präsidenten zur Einsicht zur Verfügung gestellt.

 

Der 1. Zuchtwart gab einen interessanten Einblick in das Zuchtgeschehen der LG. Er äußerte sich auch erfreut, dass alle Veranstaltungen, die Zucht betreffend, gerne angenommen werden.

 

Im zweiten Teil der Versammlung standen Neuwahlen an mit folgendem Ergebnis:

 

1. Vorsitzenden der LG Bayern:      Reinhold Welsch

2. Vorsitzende:                                   Tessa Weißkopf

    Kassenwart:                                    Jürgen Klos

    Schriftführerin:                              Inge Dürrstein  ( bereits wieder vom Amt zurückgetreten )

 

1. Zuchtwart                                       Reinhold Welsch

Kassenprüfer:                                    Ludwig Linz, Elina Sanwick, Hannelore Hellinger

 

Nach den Wahlen übernahm R. Welsch den Vorsitz der Versammlung. Er führte Anträge an den StBK an, die Jahresplanung für 2019 und den Punkt Sonstiges.

 

Die nächste Versammlung soll am 10.März 2019 stattfinden. Gegen 12:45 Uhr bedankte sich der Vorsitzende bei den anwesenden Mitgliedern und schloss die Versammlung.

 


Züchter - Stammtisch am 7. Oktober 2018

 

Zahlreiche Züchter sind der Einleitung von LG Leiterin Judith Wertheimer und ihrem Stellvertreter und Ersten Zuchtwart Reinhold Welsch gefolgt und haben sich auf den Weg nach Ebersdorf gemacht. Ziel war eine Fortbildung der Zuchtwarte und Züchter, sowie Interessierten (in unserem Fall Deckrüdenbesitzer) wie es in der Zuchtordnung des St. Bernhards Klub festgelegt ist.

Nach der Begrüßung aller Teilnehmer, mit einem kurzen Update über aktuelle Themen aus dem Klub und der Landesgruppe übernahm Reinhold Welsch die weitere Schulung. Anhand ausgewählter Rassebilder zeigte er vor allem Hunde, die wenig dem gewünschten Standard entsprechen und teilweise deutliche Mängel aufweisen. Besonders weist Reinhold auf die Augen, die Belefzung und die Beinstellung hin. Einige der gezeigten Bilder lassen die Unterschiede der Zucht in verschiedenen Ländern Europas, aber auch weltweit erkennen. Unsere Hunde hier in Deutschland zeigen doch sehr viel mehr von den ursprünglichen Standards, wie sie die Hunde vom St. Bernhard vor über 100 Jahre hatten. Wir dürfen nicht aus den Augen verlieren, dass der Bernhardiner ein Arbeitshund war und ist, und gut im gebirgigen Gelände unterwegs sein muss. Daher ist auf guten Gang, stabilen Rücken, gute Winkelung der Extremitäten und gute Atmung (grosser Nasenschwamm) zu achten. Auch Langbeinigkeit ermöglicht hohe Geländegängigkeit. Der Bernhardiner darf nicht zu einem reinen Ausstellungshund werden, sondern muß seine Funktionalität erhalten. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Analyse der Augen. Beispiele von offenen Augen, tiefliegenden Augen, dunkler Nickhaut und Rolllidern machten uns die Problematik anschaulich.

Nach der Präsentation und der Analyse der ausgewählten Bilder lockte das herrliche Wetter alle nach draussen, so dass wir die weitere Schulung, verbunden mit dem Mittagessen, kurzerhand ins Freie verlegten. Es kamen noch einige Fragen von seiten der Züchter, die Reinhold alle beantwortete, bis wir zum geselligen Teil der Veranstaltung übergingen. Da insgesamt sieben Hunde anwesend waren, wurde spontan ein Ringtraining veranstaltet, das dankenswerterweise Gabi Häussinger übernahm. So kamen auch unsere Bernhardiner nicht zu kurz. Nach Kaffee und Kuchen löste sich die Veranstaltung in guter Stimmung langsam auf.


OG Oberfranken: Bernhardinertreffen am 15. April und 27. Mai in Ebersdorf bei Coburg

 

Man hatte den Eindruck,  alle Bernies saßen in den Startlöchern und warteten darauf wieder einmal zusammen zu treffen.
Der Zuspruch war groß und viele kamen mit ihrem Anhang. Sogar Artfremde, wie u.a.  Klein- und . Großpudel. Die die Runde aber nicht störten, sondern den Bernies Gelegenheit gaben auch mal was anderes zu beschnuppern.

Unsere Freunde vom SV Ebersdorf hatten wie gewohnt ihren Platz großartig vorbereitet und im Mai wegen des sonnigens Wetters auch mit Sonnenschirmen bestückt. Es gab gut gekühlte Getränke zum Grillfleisch und heiße Getränke zum Kuchen.

Aufgefallen sind 3 Junghunde,  2 Rüden und eine Hündin, aus dem letzten Wurf „aus dem Ailsbachtal“, die ihre Verwandschaft zum ebenfalls anwesenden Deckrüden „Einstein vom Engelshof“ durch ihre phänothypischen Merkmale deutlich zum Ausdruck brachten. Alle anwesenden Hunde hatten Reinhold Welsch sehr gut gefallen (Pudels ausgenommen) und zeigten keinerlei Auffälligkeiten.

Er führte im April das obligatorische Ringtraining durch. Im Mai gab er das Zepter an Gabi Häussinger ab, die das mit großer Gelassenheit und Routine trotz der vielen Hunde erfolgreich durchführte. Wie immer bei solchen Veranstaltungen kam der Abschied. Ein herzliches Dankeschön geht an die Organisatorin dieser Treffen Marie Luise Löhr und ihren Grillmeister Rainer.


Marktoberdorf am 1.Mai 2018

 

Unsere Spezialzuchtschau mit Körung ist am 1. Mai 2018 auf dem Platz des Hundesportvereins Marktoberdorf gut über die Bühne gegangen. Dieses Jahr hatten wir gemeinsam mit den Mitgliedern des HSV ein Zelt aufgebaut, was für mehr Sitzplätze und Wetterschutz sorgte.

 

Speziell für Aussteller, die von weit her angereist waren, hat sich die Bündelung der Ausstellung mit der Körung an einem Tag bewährt. Unser Richter Reinhold Welsch hat für einen zügigen Ablauf der Ausstellung gesorgt, ohne jedoch eine kritische Beurteilung der anwesenden Hunde zu vernachlässigen, so daß alsbald mit der Körung begonnen werden konnte, die ja bekanntlich etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Johannes Mayer und Hans Wiebauer nahmen jeden einzelnen Hund gründlich unter die Lupe. Es war eine große Bandbreite an verschiedenen Typen von Bernhardinern vorhanden, letztlich erhielten aber alle das Freizeichen für die Zucht und verliessen den Ring als "gekört".

 

Unser besonderer Dank gilt auch Ludwig Linz, der in seiner ruhigen, besonnenen Art als Ausstellungsleiter fungierte, den beiden Ringschreiberinnen Gabi Häusinger und Tessa Weisskopf, sowie Inge Dürrstein, die an der Meldestelle alles im Griff hatte.

 

 

Fotos zu Marktoberdorf am 1.Mai 2018


Bei allen abgebildeten Personen handelt es sich um Besucher der Spezialzuchtschau. Wer nicht mit der Veröffentlichung eins Fotos seiner Person einverstanden ist, möge dies bitte umgehend der LG Leitung mitteilen. Er wird dann unkenntlich gemacht, oder das Foto wird entfernt.


Körung in Marktoberdorf am 1.Mai 2018


CACIB Nürnberg 2018


Spezialzuchtschau in Marktoberdorf am  2017


Wünsche und Anregungen zu den Veranstaltungen gerne bei Reinhold Welsch, lg-bayern@bernhardiner.de